Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Volle Kraft voraus...

2018 ist zu Geschichte, jedenfalls in Sachen Konzertprogramm. Ein Jahr voller Ereignissen liegt hinter uns. Gerne erinnern wir uns nochmal zurück an unseren Erfolg mit dem Crowdfunding und den darauffolgenden Ausbau des multifunktionalen Dachgeschosses, die vielen Fester im Sommer und unseren Ausflug samt Bühne an die Afro-Pfingsten. Traurig hingegen stimmt uns bis Heute der Abschied von unserem Geschätzten Freund und Vereinspräsidenten Roger Wallier der so plötzlich verstarb. Wenigstens was das Personelle angeht kam Rettung von Vera Brannen die seit dem Herbst den Vorstand bei seinen Aufgaben fleissig unterstützt. Und natürlich dem schönsten Geschenk zum 7 jährigen Geburtstag: Die vielen neuen Helfer und Helferinnen die zur Zeit für diverse administrative, handwerkliche und technische Jobs eingearbeitet werden.  

Dieses Jahr flossen über 10‘000 Stunden Freiwilligenarbeit in den KulturPunkt. Daraus entstanden sind viele freudvolle und bereichernde Momente an über 100 Anlässen. Und es scheint, als dass es im 2019 weder weniger Einsatzstunden zu bewältigen, noch weniger Klangstunden zu geniessen geben wird. Werfen wir einen Blick in die Zukunft! Soviel wir bis jetzt wissen erwarten uns im 2019 Konzerte aus Irland, Serbien, Griechenland, Türkei, Syrien, Armenien, Russland, USA, Kanada, Neukaledonien, Indien, Tunesien, Mali, Kamerun, Togo, Argentinien, Venezuela, Kolumbien, Cuba, Dominikanische Republik, Jamaika, Haiti, aus unseren Nachbarländern Österreich, Deutschland, Italien und Frankreich und natürlich aus der Schweiz. Rund 40 Anlässe sind bereits auf unserer Homepage zum stöbern veröffentlicht worden.

Eine weitere Zahl, ganz wichtig für unsere Zukunft ist die 200! Bis zu unserer Hauptversammlung am 27. April, so haben wir uns das Ziel gesetzt, wollen wir eben so viele Mitglieder zählen können. Das bedeutet das wir über 50 Neumitglieder finden müssen. Kannst du dir vorstellen Eines davon zu sein? Um unser Wirken zu erhalten müssen wir unsere Einkünfte stärken. Spenden, Sponsoren und Mitglieder tragen einen sehr bedeutenden Teil dazu bei. Also überleg es dir doch gerne mal ob auch du als Mitglied Teil vom KulturPunkt werden möchtest. Du kannst dies entweder direkt im Kulturpunkt werden oder es reicht auch wenn du uns einfach ein Mail sendest.

Nun dann, wir sehen uns hoffentlich im Januar wieder. Das Programm des Jahresstarts im Kulturpunkt findet ihr anschliessend.
Bis dahin wünschen wir Euch eine friedvolle und ruhige Zeit und danken für euer Vertrauen.

Herzliche Grüsse aus Flawil


Newsletter noch nicht abonniert?
Deine E-Mail Adresse eintragenaustragen 
Zu weiteren Informationen zu unseren Veranstaltungen, besuche uns auch auf
Web | Facebook

Di 8.1. 20:00
Eulenrunde – Denkfallen
Philosophie im KulturPunkt

In Denkfallen tappen? – ich doch nicht!

Wie wir leicht in Denkfallen geraten, und wie wir sie erkennen und meiden können. Gibt es denn überhaupt richtiges und falsches Denken? Jeder und jede hat seine Denkmuster. Nach diesen orientieren wir uns. Neue Fakten bringen jedoch alte ins Wanken. Sind unsere Denkgebäude «erdbebenfest»? Es erwartet dich ein angeregter Philosophier-Abend unter der Leitung von Rätus Fischer.

Eintritt frei – Kollekte / Empfehlung: CHF 20.-
Fr 18.1. 20:30
JÜTZ
(AT/CH) völlig neue gesamtalpine Folklore

Munter querbeet durch die Folklore des Alpenraums: kreativ, gekonnt und auf völlig neue Weise interpretiert

Der Folklore des europäischen Alpenbogens mit viel Witz und Spass am Experiment in neuen Kleidern auf den Laufsteg zu schicken, ist das musikalische Grundrezept des tirolerisch-schweizerischen Trios. Dabei purzeln Notenordnungen und Dialektausdrücke so dezent wie intelligent frischfröhlich durcheinander. Sie lassen sich weder von zu viel Ehrfurcht vor dem Hergebrachten abhalten, noch schrecken sie vor haarsträubenden musikalischen Loopings zurück. Sie sehen ihre Art der Neuinterpretation als organische Weiterentwicklung der Musik ihrer Heimat.

Eintritt frei – Kollekte / Empfehlung: CHF 25.-

Webseite
Facebook
Video
Video
Video

Sa 19.1. 20:30
Dario Napoli Modern Manouche Project
(I) Jazz-Gypsy-Funk

Eine Quelle der Inspiration war Django Reinhardt. Doch sie entwickelten sein Erbe immer noch weiter.

Dario Napolis Version des Gypsy Swing baut auf zeitgenössischen Einflüssen und Elementen moderner Musikstile wie Bebop, Funk und Modern Jazz auf. Das Ergebnis ist ein vielseitiger, üppiger Sound, der sich aus verschiedenen musikalischen Epochen bedient. Dabei bewahrt das Trio die zigane Anmutung und bereichert die Stücke zu einem reichhaltigen und pulsierenden Klangerlebnis. Die meisten Songs sind Originalkompositionen von Dario mit einigen Neuinterpretationen von Jazz oder Popstandards aus verschiedenen Epochen.

Eintritt frei – Kollekte / Empfehlung: CHF 25.-

Facebook
Video

Mi 23.1. 20:00
Les Poules à Colin
(CA) kanadischer Folk

Lieder aus Quebec, der Bretagne und Louisiana, feinfühlig bearbeitet und mit unbändiger Spielfreude in Szene gesetzt.

In einer Region, die für ihre lebendige Tradition berühmt ist und im Umfeld der besten Musiker von Quebec formten die fünf ihr musikalisches Talent zu dem, wofür sie sich einen Namen gemacht haben. Les Poules à Colin sind trotz ihres jungen Alters (23-28) schon seit über acht Jahren zusammen, was sich in ihrem brillanten Zusammenspiel zeigt. Die kanadische Band beeindruckt durch ihre Bühnenpräsenz und begeistert das Publikum bei jedem Auftritt mit ihrer unbändigen Spielfreude.

Eintritt frei – Kollekte / Empfehlung: CHF 25.-

Webseite
Facebook
Video
Video
Video

Fr 25.1. 20:30
Mike Sponza
(IT) Blues, Soul, Rock

Blues, Soul und Rock mit italienisch vitalen Mustern, gefühlvoll unterlegt  mit kernig coolen Gitarrenriffs

Seit über vier Jahrzehnten sind sie auf den Bühnen der europäischen Live-Szene präsent. Und haben dabei einen eigenen, unverwechselbaren Stil des Blues entwickelt. Ihre Vision von Blues europäischer Prägung, formte sich durch das Zusammenspiel mit anderen Grössen des Genres und ihrer Furchtlosigkeit, die Meinung von Puristen in Frage zu stellen und Klischees aus dem Ursprungsland zu verlassen. Und sie schafften es trotz kreativer Lust am Experiment, die Seele des Musikstils lebendig zu erhalten.

Eintritt frei – Kollekte / Empfehlung: CHF 25.-

Webseite
Webseite
Facebook
Video
Video
Video

Sonntagskonzert
So 27.1. 17:00

BKO

(Mali/F) Malian Traditional Trance

Ein heller Stern am Himmel der traditionellen Musik aus Mali: treibend, hypnotisch und extravagant

Die afrikanische Gruppe BKO mit Aymeric Krol aus Frankreich verdichtet malische Traditionen zu einem neuen Ganzen, das sowohl Grenzen sprengt wie auch durch westliche Einflüsse Brücken baut. Ein Abend mit herrlich erfrischender, absolut tanzbarem Urban African Sound.

Eintritt frei – Kollekte / Empfehlung: CHF 30.-

Webseite
Facebook
Video
Video
Mi 30.1. 14:30
Figurentheater Matou  |«I packe i min Rucksack»

Musikalisches Vogelfamilientheater
(für Kinder ab 5 Jahren)

Johnny Spatz ist eigentlich kein Zugvogel, trotzdem packt er jedes Wochenende seinen Rucksack und fliegt zu Papa in die Stadt. Dieser ist Rockmusiker, pfeift auf zu viel Ordnung und ist immer für einen Spass zu haben. Aber diesmal ist Papa‘s Bruchbude aufgeräumt, die Federn frisch frisiert und der Ausflug mit Johnny gestrichen: Eine exotische Wellensittich-Dame ist zu Besuch, und ihr gelangweiltes Küken besetzt sein Spielzimmer. Johnny ist empört. Er stürzt sich in ein turbulentes Abenteuer und bald geht auch in Mama‘s gutem Nest so einiges drunter und drüber …
‚Matou‘ erzählt auf humorvolle Weise und mit viel Live-Musik eine Geschichte über die Tücken und das Glück im Leben einer „Patchworkfamilie“.

Türöffnung: 14.00
Eintritt frei – Kollekte

Webseite


Kulturangebot: Monat für Monat
jeden Donnerstag jeweils 09.00
Yoga mit Urs Isenring
Do 17.1.
Baila Latino mit DJ STAS
Tanzabend mit Crashkurs

19.30-21.00 Crashkurs – Salsa – Bachata – Merengue

21.00-23.00 Baila Latino mit DJ STAS
Di 22.1. | 19:30 - 21:00
Bewegungstheater-Spiel mit Hilarie Burke

Hilarie Burke, Bewegungstheater-Künstlerin, lädt zu wöchentlichem Theater-Spiel ein. Menschen jeden Alters und jeder Herkunft sind willkommen. «Wir entdecken, wie wir uns mit Bewegung theatralisch ausdrücken können, und werden bereichert durch das gemeinsame Spiel mit Menschen, die uns sonst fremd blieben.»

Eintritt frei - Kollekte / Empfehlung: CHF 15.- Mit Caritaskarte: Gratis


Kontakt
Verein KulturPunkt Flawil

St.Gallerstrasse 13
9230 Flawil
Schweiz
071 393 17 07
079 224 82 88
Online 
E-MailWeb | Facebook     
Spenden
Raiffeisenbank Flawil-Degersheim-Mogelsberg-Oberuzwil, Konto: 90-440-6

IBAN: CH07 8132 5000 0075 1093 1
Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.