Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Immer bewegt

Dass alles fliesse und man zwar in denselben Fluss, doch niemals zweimal ins selbe Wasser steigen könne, stellte der griechische Philosoph Heraklit vor langer Zeit fest. Das Sein sei gleichzeitig das Werden, folgerten daraus später andere. Dass stets und immer wieder Neues entsteht, stellt man besonders in der Rückschau fest. So auch wir, das Team vom KulturPunkt. Einige Blicke auf das vergangene Jahr richten wir an der Mitgliederversammlung des Vereins KulturPunkt Flawil am 27. April. Und stecken den Horizont für das vor uns liegende ab. Doch bis dahin fliesst noch einiges Wasser den Fluss hinab.

So belebt uns der Monat April mit Frischzellen in Form von Konzerten und anderen spannenden Anlässen. Zwei Glanzlichter darin sind sicherlich die 17. Auflage des Little Africa Festivals oder die Noche Cubana. Bewegung und Lebensfreude sind beste Freunde. In ihrem Zusammenspiel erzeugen sie jene Resonanz, die uns mit glücklichen Momenten beschenkt. Diese Dynamik des Lebens in Bewegung umgesetzt, bringt uns Licht in die Zukunft. Alle reden heute davon – in aller Munde ist augenblicklich der Zustand unserer Umwelt. Man fordert mehr Respekt für «Pacha Mama». So auch Chamito aus Venezuela, der mit seinen Liedern am 12. April bei uns gastiert.

Die Welt kommt zu uns. Oder wir gehen zu ihr. Ersteres erleben wir mit den zahlreichen Künstlern, die uns übers Jahr mit ihren Auftritten in Flawil Kulturgenüsse aus allen Ecken der Welt zelebrieren. An Afro-Pfingsten jedoch bewegt sich ihr Fokus nach Winterthur. Das ist für den KulturPunkt selbstredend einen Ausflug wert. Zum Vormerken: Zwei Tage lang, nämlich am 7. Und 8. Juni, sind wir im Markt in der Altstadt an einem Stand mit Live Musik präsent.

In Bewegung: Beispielsweise steigt die Zahl der Mitglieder des Vereins KulturPunkt Flawil erfreulich kontinuierlich. Und das bringt uns dem gesteckten Ziel, bis zur Hauptversammlung die Marke 200 zu knacken, Tag für Tag näher. Das gemeinsame Erleben ist für die Seele erfrischend und die Keimzelle der Solidarität, die unseren Kulturbetrieb in Flawil lebendig hält und seine Zukunft sichern hilft. Darum mittun und weitersagen: Damit der Virus «Kulturerlebnis» möglichst viele ansteckt und zum Mitmachen bewegt.

In diesem Sinne freut sich das Team KulturPunkt auf
einen blumig bewegten Frühlingsmonat April

Newsletter noch nicht abonniert?
Deine E-Mail Adresse eintragenaustragen 
Zu weiteren Informationen zu unseren Veranstaltungen, besuche uns auch auf
Web | Facebook

Fr 05.04. 20:30
Bob Spring and the Calling Sirens
(US/CH) Finest Americana, Blues, Folk

Lyrische Auseinandersetzung mit den menschlichen Zuständen unserer Zeit, musikalisch auf den Punkt gebracht.

Mit ihren Songs zeichnen sie die Bilder, die unsere Gegenwart bestimmen. Es ist eine Reise in unser durch viele Widersprüche bestimmtes Leben. Doch sie klagen nicht einfach an, sondern schicken ihre Zuhörer auf die Suche nach den Möglichkeiten, sich in Belangen wie der auf wirtschaftliche Effizienz und Konformität ausgerichteten Welt nicht an den Rand gedrängt zu werden. Verpackt sind die Geschichten in feingemalte Wolken aus subtil arrangiertem, zuweilen beinahe verträumt wirkendem Americana-Blues-Folk.

Türöffnung: 20.00 | Eintritt frei - Kollekte / Empfehlung: CHF 25.—

Sa 06.04. 20:30
Little Africa Festival Flawil Vol 17


Temperament, Wärme und Lebensfreude. Unter dieser Ansage lädt das 17. Afrika-Festival im KulturPunkt zu einem Abend ein, bei dem die Sonne bis tief in die Nachtstunden die Herzen erwärmt. Für Augen und Ohren gibt es zwei Konzerte und für den neugierigen Gaumen ein Menue mit Spezialitäten aus Westafrika. Hereinspaziert – das Erlebnis Afrika liegt an diesem Abend direkt vor der Türe.

Türöffnung: 18.00 Eintritt frei – Kollekte / Empfehlung: CHF 35.—

Konzerte:

Brendan Adams
(ZA) Solo Songs

Er ist zurück auf der Bühne, Sänger Brendan Adams aus Südafrika, mit der unverwechselbaren Stimme und seinen tiefgängigen Kompositionen. Ein wunderbarer, sanfter Start ins Little Africa Festival Flawil

Kala Jula 4tett
(ML) Mali Traditional / Weltmusik

Sie malen mit ihrer Musik üppig bunte Bilder von afrikanischen Landschaften, von der Wüste bis zum anbrandenden Ozean. Und solche von den Menschen der verschiedenen Kulturen. Sie beschwören in den traumhaft verschlungenen Melodien Geister, damit sie uns ihre Geschichten erzählen. Dabei finden im Quartett afrikanische und europäische Instrumente zu einem Klangkörper zusammen, der in seiner subtilen Differenziertheit die Phantasie der Zuhörer mit auf eine Reise nimmt.

Di 9.04. 20:00
Eulenrunde – Fakes & Fakten
Philosophie im KulturPunkt

Wie gehen wir um mit der medialen Flut des Zeitgeschehens? Wie unterscheidet sich Wahrheit von manipuliert selektiven Zerrbildern?

Meinungsfreiheit ist ein hohes Gut. Doch Meinungen sind persönliche Ansichten zu einer Sache. Nicht zwingend gebunden an eine Faktenlage, beeinflussen sie zunehmend die öffentliche Meinung. Sogenannte Verschwörungstheorien stellen die Berichterstattung von seriös recherchiertem Journalismus offen in Frage. Missbraucht als Propaganda, gefährden damit unsere demokratisch geprägte, gesellschaftliche Ordnung. Die Überflutung mit Informationen überfordert viele. Man pickt sich heraus, was gerade so in die eigene Meinungsschublade passt. Und tappt nicht selten in eine geschickt gestellte Falle. Denn in jeder Lüge steckt ein Körnchen Wahrheit. Ein willkommener Tummelplatz für Demagogen aller Couleur. Wahrheit oder Fake? Wie erkennen wir «des Pudels wahren Kern»

Leitung: Franz Fischli | zu Gast: ein Journalist

Türöffnung: 19.30 | Eintritt frei - Kollekte / Empfehlung: CHF 20.—

Fr 12.04. 20:30
Chamito
(VE) Reggae Carribean Cumbia

Mit Musik und südamerikanischer Lebensfreude für mehr Respekt für Pacha Mama und indigene Traditionen

Seine Heimat Venezuela ist zur Zeit nicht der beste Boden für Botschaften des friedlichen Zusammenlebens. Und vielleicht gerade deshalb ist es Chamito ein Anliegen, in diesen Auseinandersetzungen ein positives Signal zu setzen und ein bewährtes Rezept anzubieten. Während seine Lieder nach Wurzeln im Leben suchen, sprühen sie zugleich durch ihre südamerikanische Energie vor Lebensfreude. Das eine schliesst das andere ja nicht aus. Vielmehr ist das eine die Bedingung für das andere.

Türöffnung: 20.00 | Eintritt frei - Kollekte / Empfehlung: CHF 25.-
Sa 13.04. 20:30
Noche Cubano mit Son del Nene
(CU) Latin, Salsa, Son

Überzeugende Sonero-Nachfolge in den Fussstapfen des Buena Vista Social Club

El Nene, mit bürgerlichem Namen Pedro Lugo Martinez, war mit den «alten Herren» weltweit auf Tournee. Von ihnen hat er gelernt wie man den Son Cubano authentisch singt. Und zwar so überzeugend, dass er mit seiner Gruppe «Los Jovenes del Son» sogar einen Latin Grammy gewonnen hat. In Wim Wenders Kinofilm «Musica Cubana – The Sons of Buena Vista»spielte El Nene eine der Hauptrollen in den eindrucksvollen, musikalischenPassagen. In seinem Liveprogramm mit seiner siebenköpfigen Band zeigt er die ganze Bandbreite seines Könnens – abwechslungsreich, mitreissend und spannend!

Türöffnung: 20.00 | Eintritt frei – Kollekte / Empfehlung: CHF 35.-

Fr 26.04. 20:30
Reggaenight with Marcus Gad & Tribe
(NC) Reggae

Meditativ angetriebener Roots Reggae von der anderen Seite der Welt
Marcus Gads Heimat ist Neukaledonien. Die Inselgruppe liegt östlich von Australien im Südpazifik und ist als Überseeterretorium Frankreich angegliedert. Die nativen Einwohner nennen sich selbst «Kanak »; sie und ihr Leben sind Kristallisationspunkte in Marcus Gads Songs. Er verpackt die Geschichten musikalisch sehr kreativ in die Gewänder eines entspannten, meditativen Reggae Sounds. Er selbst sieht sich in der Rolle eines Kulturbotschafters der Südseeinselgruppe, auf der die Natur weitgehend intakt ist und die Stammesbräuche noch sehr lebendig sind.

Türöffnung: 20.00 | Eintritt frei – Kollekte / Empfehlung: CHF 30.—
Sa 27.04. 18:30
Hauptversammlung des Vereins KulturPunkt Flawil

Willkommen zur Hauptversammlung um 18.30 Uhr sind alle Mitglieder des Vereins (sowie auch jene, die es vielleicht gerne werden möchten). Nebst dem Üblichen einer HV erfahren sie aus erster Hand, was hinter den Kulissen so alles läuft und nötig ist, um für die Menschen der Region ein reichhaltiges, abwechslungsreiches Programm auf die Beine zu stellen. Und was es dafür braucht, es in die Tat umzusetzen.

20.30
Die Zugabe des Abends: ein giechischer Leckerbissen

Loxandra Ensemble
(GR) Tradition, Orient, Balkan

Das in Thessaloniki gegründete Musikensemble ist nach der Heldin eines berühmten griechischen Romans benannt. Der Name steht symbolisch für die vielen kulturellen Gemeinsamkeiten der Griechen und Türken. Diese Gemeinsamkeiten kommen auch in der Musik stark zum Ausdruck. In diesen verschmelzen durch stilistische Bezüge in den Kompositionen die Traditionen der gesamten Region mit neuzeitlichen Genres aus aller Welt.

Eintritt frei – Kollekte / Empfehlung: CHF 30.-


Kulturangebot: Monat für Monat
Jeden Donnerstag 09:00
Yoga mit Urs Isenring

DO 18.04.
Baila Latino mit DJ STAS
Tanzabend mit Crashkurs


19.30-21.00 Crashkurs – Salsa, Bachata, Merengue

21.00-23.00 Tanz Baila Latino
DI 09.04. │ 20.00
Eulenrunde:
Philosophie im KulturPunkt
(jeden zweiten Dienstag im Monat)


SA 13.04. │ 15.00
Djembekurs mit Ananda Geissberger

Trommeln tut gut. Kurs für Anfänger und Fortgeschrittene

DI 02.04. │ 16.04. │ 23.04. │ 30.04. jeweils 19.30-21.00
Bewegungs- & Spieltheater-Spiel mit Hilarie Burke Bewegungs-Theater-Spiel für Menschen jeden Alters und jeder Herkunft mit Menschen, die uns sonst fremd blieben.

Eintritt frei - Kollekte / Empfehlung: CHF 15.-
Mit Caritaskarte: Gratis
Anmeldung: hilariek@harkdesign.com | 079 482 11 32


Kontakt
Verein KulturPunkt Flawil

St.Gallerstrasse 13
9230 Flawil
Schweiz
071 393 17 07
079 224 82 88
Online 
E-MailWeb | Facebook     
Spenden
Raiffeisenbank Flawil-Degersheim-Mogelsberg-Oberuzwil, Konto: 90-440-6

IBAN: CH07 8132 5000 0075 1093 1
Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.