Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
Residenz N°5 mit Valeri Tolstov, Amine Mraihi, Andi Pupato und Björn Meyer
Seit vergangenem Freitag arbeiten nun zum fünften Mal 4 Musiker über 4 Tage an 4 Songs.

Projektleiter Ananda Geissberger bringt für «NO LIVE BUT LIFE» eine Auswahl an hochtalentierten KünstlerInnen zusammen. Über diese Tage leben sie in der Künstlerwohnung im Kulturpunkt, werden technisch und kulinarisch umsorgt und erhalten so die Freiheit sich vollumfänglich auf einen kreativen Austausch einzulassen.

Sie erhalten dabei nicht nur die Möglichkeit in dieser Zeit ein Einkommen zu generieren, in der sich sonst kaum eine Chance bietet. Sie können sich auch wieder einem Publikum präsentieren und profitieren von dem intensiven Austausch mit den sich zuvor noch - "diesmal fast" unbekannten Künstlern.

Auf unserer Website und den sozialen Medien sind regelmässig Posts von ihrem "aktuellen" Alltag zu sehen.
Ihre Kreationen werden am Montag per Livestream in die Welt gesendet.

Der Livestream ist kostenlos - Spenden per TWINT oder Überweisung sind zur Projektunterstützung sehr willkommen! "nach unten scrollen"

Newsletter noch nicht abonniert?
Deine E-Mail Adresse eintragenaustragen 
Zu weiteren Informationen zu unseren Veranstaltungen, besuche uns auch auf
Web | Facebook

Morgen Montag 05. Juli 20.30Uhr Livestream 
Residenz N°5 

Hier im Interview erfährst du noch was über die 4 Musiker


Valeri Tolstov wohnhaft in Luzern, ist ein vielfach preisgekrönter armenischer Multiinstrumentalist und Komponist. Er hat seine Studien mit Auszeichnungen am staatlichen Konservatorium Yerevan (Hauptfach Orgel) und an der Zürcher Hochschule der Künste (Hauptfach Querflöte) abgeschlossen. In beiden Fächern hat er ein Konzert Diplom erlangt. Danach wurde er für das Solistendiplom an der Luzerner Musikhochschule aufgenommen. Er hat in der klassischen Musik mit Orchestern wie dem Musik Kollegium Winterthur oder dem Zürcher Kammerorchester zusammengespielt. Gleichzeitig ist er in zahlreichen Jazz- Projekten mit international renommierten Musikern wie Tigran Hamasyan und Serge Tankian aktiv.


Amine Mraihi lebt in Lausanne. Er wird als Oud-Virtuose und Komponist, für sein einzigartiges und innovatives musikalisches Talent gefeiert. Er zählt zu den Meistern der im Orient verwurzelten zeitgenössischen Musik. Gemeinsam mit seinem Bruder Hamza und ihren Musikern haben sie Theatersäle in Nordafrika, China, Japan, Indien und in ganz Europa gefüllt und sind an etlichen bedeutenden Jazz- und Weltmusikfestivals aufgetreten.

Andi Pupato aus Zürich hat in der Schweiz, Kuba, Senegal und Spanien bei verschiedenen Schlagzeugmeistern studiert. Er arbeitet als Dozent für die Universität Luzern HSLU, die Universität Bern HKB und den Jazz Campus der Universität Basel FHNW und ist fixer Bestandteil von Schweizer Gruppen wie Andreas Vollenweider, Stiller Haas, Gotthard, Polo Hofer und vielen mehr.

Björn Meyer, in Stockholm geboren, wuchs Björn neben einem Klavier auf und lernte in der schwedischen Jugend-Musikschule zunächst Trompete, sang im Knabenchor und spielte Gitarre in lokalen Punk-Bands. Nach Abschluss seines Informatik- und Physikstudiums, widmete er sich 1989 zum ersten Mal voll und ganz der Musik und seiner Leidenschaft für den Bass. Ursprünglich als “ein Jahr Auszeit” gedacht, dauert dieses nun schon bis zur Gegenwart an. 2019 wurde er mit dem Schweizer Musikpreis und 2018 mit dem Musikpreis des Kantons Bern ausgezeichnet.
Amine
Amine Mraihi erzeugt einen hypnotisierenden Klang auf der E-Oud, einer modernen Version der von ihm geschaffenen Oud                                          
Valeri
Valeri Tolstov der Multiinstrumentalist, der besondere Töne von sich gibt und die Mystik in die Luft zaubert                         
Björn
Björn Meyer's unglaubliche Bassskills    6-String-Bass erlaubt es ihm, nicht nur den Grundstein für die musikalische Freiheit der anderen zu legen, sondern eine Vielzahl von schönen Linien und Vibes zu kreieren     
Andi
Andi Pupato in seinem Element: Er ist einer der Top-Percussionisten der Schweiz und ein sehr kreativer Kopf. Er hält die vier mit allen Arten von Beats zusammen                                


Wir gehen jetzt in unsere "gewohnte" Sommerpause...

Im September werden wir euch über Newsletter und Homepage informieren wie das Herbst-Winter-Programm aussehen "kann-wird"

Wir wünschen Euch einen wundervollen Sommer!

                             

All4



Kontakt
Verein KulturPunkt Flawil

St.Gallerstrasse 13
9230 Flawil
Schweiz
071 393 17 07
079 224 82 88
Online 
E-MailWeb | Facebook     
Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.